Dynamik

Im Einklang mit dem Gesamtsystem

Bei immer größeren Rotordurchmessern und Nabenhöhen moderner Windenergieanlagen ist es oft nicht mehr wirtschaftlich, den Turm steif auszulegen, also so, dass seine Eigenfrequenz über dem Drehzahlbereich des Rotors liegt. Stattdessen lässt sich mit einer weichen Auslegung, bei der die Eigenfrequenz des Turmes innerhalb des Rotordrehzahlbereichs liegt, viel Material sparen.

Dafür ist es aber erforderlich, dass die Regelung der Anlage resonante Schwingungen vermeidet. Mit der richtigen Regelungsstrategie lässt sich eine optimale Eigenfrequenz finden, bei der die Ermüdungsbeanspruchungen auf den Turm minimal und die Material- und Kosteneinsparungen maximal werden.

Ansprechpartner
Nico Göbel
Structural Engineering
+49 (0) 201 83916 140



Welche Vorteile bieten wir Ihnen?

  • Parameterstudie, um die optimale Strukturdynamik des Turms hinsichtlich Ermüdungslasten zu finden
  • Anpassung der Regleralgorithmen, um Resonanzen zu vermeiden
  • Verifizierung der Regleranpassungen durch dynamische Lastsimulationen
  • Anpassung der Anlagensteuerung und Tests in Kooperation mit namhaften Partnern aus der Windenergiebranche
  • iterative Optimierung des Turms durch Lastsimulation und Strukturberechnung
  • konstruktive Lösungen zur Reduzierung von Schwingungen, z. B. durch Tilger