Drehverbindungen

Zuverlässigkeit durch Transparenz

Die Drehverbindungen in einer Windenergieanlage, insbesondere die Blattlager, sind enormen Belastungen ausgesetzt, die nicht nur zu Materialermüdung, sondern auch zu Verschleiß führen. Probleme im Feld führen zu einer Notwendigkeit, über die Ausfallsicherheit der Drehverbindungen größere Klarheit zu schaffen. Im Rahmen von Tests oder der Zertifizierung treten wir als unabhängige Partei zwischen dem Hersteller von Windenergieanlagen und dem Lieferenten der Komponente auf und liefern die benötigte Klarheit. Hierbei setzen wir auf die Anwendung numerischer Methoden und die Validierung durch Tests.

Ansprechpartner
Thomas Gebauer
Mechanical Engineering
+49 (0) 421 9 8502 958



Welche Vorteile bieten wir Ihnen?

  • fortschrittliche numerische Methoden zur Berechnung der Gebrauchsdauer
  • Voraussage der Schadensarten im Lager, z. B. Materialermüdung oder Verschleiß
  • konstruktive Optimierungsvorschläge auf Basis der Berechnungen, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen
  • wir begleiten die Entwicklung sicher durch die Zertifizierung
  • enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung, um unsere Modelle laufend zu verbessern
  • Spezifikation von Tests zur Validierung der Komponente
  • Projektmanagement und Vermittlung zwischen Kunde und Lieferant

Pitchlager unter Last (simulierte Zeitreihe)

Druckwinkelverteilung infolge Lastzeitreihe